Inhalt abgleichen

Der medizinische Fachausdruck ist Epistaxis. Das Bluten aus der Nase kann unterschiedliche Ursachen haben, die grob nach lokalen und symptomatischen Ursachen unterschieden werden können. Lokale Ursachen reichen von kleinen Gefäßverletzungen, wie sie z.B. beim Nasebohren oder durch Allergien und Nasentrockenheit entstehen können, über physikalische oder chemische Schädigungen der Nasenschleimhaut, traumatische Gewalteinwirkung im Bereich des Kopfes bis hin zu gut- und bösartigen Tumoren in Nase oder Nebenhöhlen.
Nasenbluten kann aber auch als Symptom verschiedener anderer Erkrankungen auftreten, wie z.B. Infektionskrankheiten, Gefäß- oder Kreislauferkrankungen, Skorbut (Vitamin C-Mangel) oder hormonellen Veränderungen.
Die meisten Ursachen sind nicht gefährlich. Wenn das Blut jedoch hellrot ist und mit sichtbarem Druck aus der Nase läuft, kann es sich um eine arterielle Blutung handeln, die zu verbluten führen kann. Auch bei Bewußtlosigkeit ist Vorsicht geboten, da das Blut durch das Einatmen in die Luftröhre gelangen und zu Ersticken führen kann.

Frage

Nasenbluten. Kopf nach hinten? oder doch nach vorn?

Ich habe ab und zu Nasenbluten...
News

Stressbedingten Bluthochdruck - Mittagsschlaf hilft

Bei durch Stress hervorgerufenem Bluthochdruck kann ein Mittagsschlaf lindernd wirken, wie nun US-Forscher herausgefunden haben.mp Düsseldorf - Schnellt der Blutdruck durch Stress in die Höhe, kann ei..
Krankheitsbeschreibung

Bluthochdruck (Hypertonie)

Unter Bluthochdruck (Hypertonie) versteht man einen extrem hohen Druck in den Blutgefäßen.Langjährig erhöhte Blutdruckwerte führen neben akut auftretenden Erkrankungen auch zur schleichenden Schädigun..