Inhalt abgleichen

Eine Gehirnentzündung (Enzephalitis) wird meist durch eine Virusinfektion verursacht, z.B. durch Grippe-, Masern-, Röteln- oder Herpesviren. Auch Zecken können Überträger von Bakterien (Borrelien) sein, die zu einer Entzündung des Gehirngewebes führen. Es können auch die Hirnhäute betroffen sein (Meningitis, Meningoenzephalitis). Anfänglich treten allgemeine, grippeähnliche Symptome auf, wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Fieber und Abgeschlagenheit. Im Verlauf der Erkrankung kommt es häufig zu Bewusstseinsstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen und Halluzinationen, Erbrechen, epileptischen Anfällen, sowie neurologischen Ausfällen (z.B. Sprachstörungen oder Lähmungserscheinungen).

Krankheitsbeschreibung

Pfeiffersches Drüsenfieber

Die infektiöse Mononukleose ist eine Infektionskrankheit, die von einem Virus (Epstein-Barr-Virus) hervorgerufen wird und oft in kleineren Epidemien bei Kindern und jungen Erwachsenen in Schulen, Inte..
Krankheitsbeschreibung

Borreliose (Lyme-Borreliose)

Der Name Lyme (sprich Leim) leitet sich von einer kleinen Stadt im amerikanischen Bundesstaat Connecticut her, in der 1975 rasch hintereinander zahlreiche Fälle einer Gelenkentzündung auftraten.Umfang..