Inhalt abgleichen

Blasenfunktionsstörungen, wie z.B. Blasenschwäche oder eine Reizblase, werden meist durch Erkrankungen der Blase (z.B. Blasenentzündung) oder Nervenerkrankungen (z.B. Parkinson oder Multiple Sklerose) verursacht. Bei Stress oder nervlicher Anspannung können ebenfalls Blasenfunktionsstörungen auftreten.

News

Überaktive Blase zum Teil erblich bedingt

Bettnässen im Kindesalter und eine überaktive Blase als Erwachsener ist nach neuen Erkenntnissen niederländischer Forscher auch erblich bedingt.mp Düsseldorf - Eine überaktive Blase könnte erblich bed..
Krankheitsbeschreibung

Parkinson (Morbus Parkinson, Parkinson-Erkrankung)

Mit der Parkinson-Erkrankung bezeichnet man eine Hirnerkrankung, die durch Muskelstarre und Zittern (Tremor) gekennzeichnet ist...
Krankheitsbeschreibung

Spina Bifida

Das Krankheitsbild der Spina bifida gehört zu den Dysrhaphischen Syndromen (Raphe = Naht), die auch als Neuralrohrdefekte bezeichnet werden.Es handelt sich um einen Sammelbegriff für angeborene Spaltb..
Krankheitsbeschreibung

Multiple Sklerose

Die multiple Sklerose (MS) wird auch als Encephalitis disseminata (ED) bezeichnet...
Krankheitsbeschreibung

Inkontinenz (Blasenschwäche)

Der Begriff Inkontinenz kommt aus dem Lateinischen und beschreibt die Unfähigkeit, etwas zurück zu halten.Man unterscheidet zwischen Harn-, Stuhl- und Milchinkontinenz...