Inhalt abgleichen

Die Angst gehört zu den menschlichen Grundgefühlen. Sie tritt als Besorgtheit bzw. negative, unlustbetonte Erregung in Situationen auf, die als bedrohlich empfunden werden. Die Bedrohung kann sich dabei sowohl auf die körperliche wie die psychische und emotionale Unversehrtheit beziehen.

News

Antidepressiva: Optimale Wirkung nur bei günstigem Kontext

Psychopharmaka können die Symptome einer Depression in vielen Fällen lindern – aber sie helfen nicht immer...
News

Zauberpilze lindern Angst Schwerkranker

Zauberpilze (Magic Mushrooms) enthalten ein Halluzinogen, das Angst und Depression bei schwer kranken Menschen lindert...
News

Johanniskraut hilft bei Angstzuständen nicht

Natürliche Behandlungsmethoden mit Johanniskraut, Kava und Baldrian gegen Angstzustände zeigen offenbar keinerlei Wirkung...
Krankheitsbeschreibung

Bettnässen (Enuresis)

Man spricht von Enuresis, dem Bettnässen, wenn ein Kind unwillkürlich nachts Harn lässt. Es tritt gewöhnlich nach dem dritten oder vierten Lebensjahr auf...
Ratgeberartikel

Hypnose

Der Begriff „Hypnose“ löst bei vielen Menschen ein Gefühl von Faszination und Unheimlichkeit aus...