Schlaganfall (Apoplexie)

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. N. Schmidt
  • Überarbeitet: 28.06.2013
  • Artikel: 28.07.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt

Der medizinische Ausdruck für Schlaganfall ist vaskulärer zerebraler Insult.

Für diese Erkrankung ist außerdem der Ausdruck Apoplexie gebräuchlich. Bei jedem Schlaganfall handelt es sich um einen Notfall. Der Betroffene muss schnellstmöglich in ein Krankenhaus mit Spezialisierung für die Versorgung dieser Patienten (Stroke unit) gebracht werden. Man versteht unter Schlaganfall einen plötzlichen Ausfall bestimmter Hirnfunktionen. Er ist meist Folge einer akuten Unterbrechung der Blutversorgung eines Hirnbezirkes.

Die Gehirnzellen werden so in diesem Gebiet nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Sie drohen abzusterben. Das betroffene Gehirnareal kann seine Funktion nicht mehr erfüllen, was die Störung bestimmter Gehirn- und Nerven-Funktionen zur Folge hat. Typisch ist die Halbseitensymptomatik, d.h. beispielsweise die Lähmung einer Körperhälfte (Hemiparese).

Fachliche Einordnung nach WHO I 64

Anzeigen

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage