Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. N. Schmidt
  • Überarbeitet: 27.09.2010
  • Artikel: 15.09.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt
Schilddrüsenunterfunktion - Ultraschalluntersuchung

©iStockphoto.com/zilli

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) bildet die Schilddrüse zu wenig der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin und Tetraiodthyroxin.

Dieser Hormonmangel äußert sich in allgemeiner Leistungsminderung, Antriebsmangel, Müdigkeit und unter Umständen auch mit leichtem Frieren. Stoffwechselvorgänge verlangsamen sich. Die Schilddrüsenunterfunktion kann auch zur chronischen Verstopfung führen.

Mehr zu Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) Schilddrüsenunterfunktion, Übergewicht, Hormonmangel
Fachliche Einordnung nach WHO E00

Anzeigen

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage