Rückenschmerzen – Diagnose

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. N. Schmidt
  • Überarbeitet: 20.05.2019
  • Artikel: 16.09.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt
Rückenschmerzen

©iStockphoto.com/neoblues

An erster Stelle stehen natürlich die Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese) und die körperliche Untersuchung. Krankhafte Veränderungen im Bereich der Wirbelsäule lassen sich nicht immer mit dem Röntgenbild nachweisen. Unter bestimmten Umständen sind hochspezialisierte bildgebende Untersuchungen zur Aufdeckung von Krankheitszeichen im Bereich des Rückens notwendig.

Selbst mit allen Spezialuntersuchungen und bildgebenden Möglichkeiten lassen sich nicht immer die Natur der im Einzelfall vorliegenden Beschwerden klären. Mindestens die Hälfte der Fälle von Kreuzschmerzen bleibt diagnostisch unklar. Ausgeschlossen werden sollten auch internistische und gynäkologische Ursachen.

Diagnosen bei Rückenschmerzen körperliche Untersuchung, CT, Anamnese
Fachliche Einordnung nach WHO M 54

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage