Rückenschmerzen – Behandlung

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. N. Schmidt
  • Überarbeitet: 20.05.2019
  • Artikel: 16.09.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt
Rückenschmerzen

©iStockphoto.com/neoblues

Sollte das Symptom Rückenschmerz bei internistischen oder gynäkologischen Erkrankungen auftreten, muss die Ursache gefunden und entsprechend therapiert werden. Eine symptomatische Behandlung ist in diesem Fall sinnlos.

Als Behandlungsmaßnahmen für Rückenschmerzen aus dem orthopädischen Ursachenbereich bieten sich die Verabreichung von schmerzstillenden und / oder muskelerschlaffenden Mitteln, lokale Injektionen in die schmerzhaften stellen, Wärmebehandlungsverfahren mit Oberflächen- und Tiefenwirkung, Verordnung bestimmter Übungen zur Behebung der Muskelverspannungen und zur Stärkung der Rumpfmuskulatur an. Außerdem sollten die Inhalte der « Rückenschule » beherzigt werden. Wenn die Schmerzen auf einer angeborenen Fehlbildung der Wirbelsäule oder auf einer Instabilität beruhen, lassen sie sich oft mit einer operativen Versteifung beheben, wobei die schmerzhaften Wirbelbewegungen durch die Versteifung eingeschränkt werden.

Sind die Beschwerden durch einen Bandscheibenvorfall bedingt, bringt bei richtiger Indikation häufig auch die operative Therapie eine Heilung.

Relevante Behandlungsmethoden für Rückenschmerzen Wärmepflaster, therapeutische Massagen, Massage, Krankengymnastik
Fachliche Einordnung nach WHO M 54

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage