Rückenschmerzen

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. N. Schmidt
  • Überarbeitet: 28.06.2013
  • Artikel: 16.09.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt
Rückenschmerzen

©iStockphoto.com/neoblues

Rückenschmerzen werden Schmerzzustände genannt, die die verschiedenen Bereiche des Rückens betreffen können. Sie haben sich in den Industrieländern zur Volkskrankheit entwickelt und verursachen einen Großteil der Arztbesuche. Über zwei Drittel aller Bundesbürger leiden unter Beschwerden im Kreuz und Rücken.

Rückenschmerzen haben dabei physische als auch psychische Ursachen. In vielen Fällen beeinflussen sich diese Faktoren gegenseitig. In der Anfangsphase gibt es häufig Beschwerden im Rückenbereich, die bagatellisiert werden. Später treten stärkere Beschwerden mit längerer Erkrankungsdauer auf.

Mit Lumbago bezeichnet man Schmerzen, die auf schweren langanhaltenden Muskelverspannungen in der unteren Rückengegend beruhen und die Folge einer Verletzung oder einer der nachfolgend angeführten anderen Ursachen sind. Die akut auftretende Lumbago ist als « Hexenschuss » bekannt und geht häufig auf einen Bandscheibenvorfall zurück. Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule werden als Dorsalgie bezeichnet und von der Halswirbelsäule ausgehende Schmerzen werden Cervicalgie genannt.

Mehr zu Rückenschmerzen Wirbelsäule, Rückenschmerzen
Fachliche Einordnung nach WHO M 54

Anzeigen

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage