Pfeiffersches Drüsenfieber – Ursachen

Der Erreger des Pfeifferschen Drüsenfiebers ist das Epstein-Barr-Virus (EBV). Er wurde seinen Entdeckern zu ehren nach Epstein und Barr benannt, die den Erreger im Jahre 1964 erstmals nachweisen konnten.

Die infektiöse Mononukleose wird wahrscheinlich auf dem Luftweg durch Tröpfcheninfektion und durch Mund zu Mund Kontakt (« Kusskrankheit ») übertragen. Die Inkubationszeit, das heißt die Zeit nach der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit, beträgt fünf Tage bis acht Wochen.

Fachliche Einordnung nach WHO B 27

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage