Gebärmutterhalskrebs – Ursachen

  • Autor: 
  • Überarbeitet: 28.06.2013
  • Artikel: 16.11.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt

Als eine wichtige Ursache des Gebärmutterhalskrebses zählt die Infektion mit menschlichen (humanen) Papillomavirus (HPV) der Typen 16 und 18.

Zudem gilt das Rauchen von Zigaretten als Auslöser. Bestandteile des Nikotins lagern sich im Schleim des Gebärmutterhalses ein und wirken dort zellverändernd.

Man nimmt an, dass auch das Smegma des Mannes, das beim Geschlechtsverkehr auf die Frau übertragen wird, die Krankheit verursachen kann. Smegma ist eine talgige, weiß- bis gelbliche Absonderung aus abgestorbenen Hautzellen, Talg und Spermarückständen, die sich zwischen Vorhaut und Eichel am Penis sammelt.

Auch regelmäßiger Geschlechtsverkehr in frühen Jahren kann das Risiko von Gebärmutterhalskrebs erhöhen.

Als weitere Auslöser gelten der Geschlechtsverkehr mit häufig wechselnden Partnern (Promiskuität) und mangelhafte Intimhygiene.

Mehr zu Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs, Krebsvorsorge, Krebs, Gebärmutter
Fachliche Einordnung nach WHO C 53

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage