Fußpilz – Vorbeugung

  • Autor: 
  • Überarbeitet: 28.06.2013
  • Artikel: 10.12.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt

Beim Besuch von öffentlichen Einrichtungen, in denen barfuss gelaufen wird, sollte besonders auf die Fußhygiene geachtet werden. In betreffenden Bereichen sollte man immer Badesandalen tragen. Die Füße sollten vorher und nachher gründlich gereinigt und eventuell desinfiziert werden.

Es wird empfohlen, die Zehenzwischenräume gut zu trocknen. Verwendete Handtücher sollte man bei mindestens 60 Grad waschen.

Eine regelmäßige Kontrolle der Füße und Zehennägel auf Veränderungen hin ist unerlässlich.

Menschen, die zu Fußpilz neigen, sollten übermäßiges Schwitzen vermeiden. Dafür sind besonders dünne Baumwollsocken geeignet, die auch bei höheren Temperaturen gewaschen werden können. Zudem ist es hilfreich, die Füße mehrmals am Tag zu „belüften“.

Mehr zu Fußpilz (Tinea pedis) Fußpilz, Füße, Pilzinfektion, Haut
Fachliche Einordnung nach WHO B 35.3

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage