Bettnässen – Diagnose

Bettnässen

©iStockphoto.com/idal

Es gibt drei Kriterien, die erfüllt sein müssen, damit das Krankheitsbild der Enuresis diagnostiziert werden kann:

1. Einnässen nach dem fünften Lebensjahr

2. Es konnten alle eventuellen zu Grunde liegenden organischen Krankheiten oder Grunderkrankungen ausgeschlossen werden.

3. Das Einnässen besteht über mindestens drei Monate, wobei unter siebenjährige Kinder mindestens zweimal und ältere mindestens einmal pro Monat einnässen.

Man unterscheidet je nach tageszeitlichem Auftreten des Einnässens in Enuresis diurna (tagsüber), Enuresis nocturna (nächtliches Einnässen) und Enuresis diurna et nocturna (tagsüber und nachts). Außerdem ist von Bedeutung ob es sich um eine primäre oder sekundäre Enuresis handelt. Bei der primären ist das Kind nie längerfristig trocken gewesen. Von einer sekundären Enuresis spricht man, wenn das Kind mindestens sechs Monate lang nicht mehr eingenässt hat und dann erneut ein Bettnässen auftritt.

Diagnosen bei Bettnässen (Enuresis) Anamnese
Fachliche Einordnung nach WHO F 98.0

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage