Alopecia Areata

  • Autor: 
  • Qualitätssicherung: Dr. N. Schmidt
  • Überarbeitet: 28.06.2013
  • Artikel: 16.09.2009
  • © 2009 Gesundheitkompakt

Der kreisrunde Haarausfall, auch Alopecia areata genannt, ist die zweithäufigste Form des Haarausfalls.

Etwa eine Million Bundesbürger sind davon betroffen. Dabei fallen plötzlich die Haare in einem begrenzten, meist kreisrundem Bereich aus. Alopecia areata kann in jedem Alter ausbrechen und es gibt keine bekannten Besonderheiten in Bezug auf Rasse oder Geschlecht.

Sonderform: Alopecia areata atrophicans

Eine Sonderform ist die Alopecia areata atrophicans, auch Pseudopedale Brocq genannt. Sie tritt besonders bei Frauen zwischen dem 30 und 55 Jahr auf. Meistens beginnt die Alopecia areata atrophicans schleichend mit kleinen haarlosen Flecken und mit geröteter, glänzender und gespannter Haut. Der Haarverlust ist langsam und fortschreitend. Die Ursache ist nicht bekannt. Behandlungsversuche blieben bisher ohne Erfolg.

Mehr zu Alopecia Areata Alopecia areata, Entzündung, Haare, Haarausfall, Eigenhaartransplantation
Fachliche Einordnung nach WHO L63

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage